Litauen

 

... ist, geographisch gesehen, von Deutschland aus, das erste der drei baltischen Länder. Im Osten grenzt es an Weißrussland, im Süden an Polen, im Westen an die Ostsee und im Norden an Lettland. Es ist ein eher flaches Land mit einer Küstenlänge von ca. 100 km. Diese Küste ist geprägt von langen weißen Stränden.

 

Litauen ist außerdem sehr waldreich, mit vielen kleinen sowie großen Flüssen und Seen. Seit Mai 2005 ist Litauen, wie auch die beiden anderen baltischen Länder Lettland und Estland, Mitglied der Europäischen Union und seit 01. Januar 2008 dem Schengenabkommen beigetreten.

 

Die Landessprache ist Litauisch. Man kann sich aber auch mit englisch und russisch verständigen. Die Menschen in Litauen sind sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Seit 01.01.2015 ist Littauen der Eurozone beigetreten.

 

Die Hauptstadt von Litauen ist Vilnius. Sie ist neben Kaunas und Klaipeda, die größte Stadt Litauens. Eine Autobahn von Vilnius über Kaunas nach Klaipeda, an der Ostsee, ist so etwas wie die Hauptschlagader des Landes. Sie ist ca. 300 km lang. Im Allgemeinen sind die Straßen Litauens recht gut.

 

Das Essen in Litauen ist sehr deftig und kohlenhydratreich. Auf fast jeder Verpackung kann man den Fettgehalt (riebalu) oder für Diabetiker, die Kohlenhydrate (angliavandeniu) ersehen.
Einheimische Produkte sind recht preiswert und von guter Qualität. Bei einem sehr schmackhaften litauischem Bier, kann man in den Gaststätten preiswert speisen.

Rund um: Litauen, mit seiner noch zum großen Teil unberührten Natur, seinen einzigartigen historischen Städten und seinen gastfreundlichen Menschen, ist eine Reise wert.

 

 

Lettland und Estland

 

Wie auch in Litauen, sind an der lettischen Küste zahlreiche Campingplätze vorhanden. Sie sind nicht groß, haben aber ihren eigenen Reiz, da sie zum Teil direkt am Meer liegen. Die Ausschilderung ist gut. Der Aufenthalt in Lettland ist noch viel ruhiger als in Litauen. Auch dieses Land bietet dem Campingtouristen eine wunderbare Vielfalt der Natur. Die Landeswährung ist der Euro.

 

Estland hat seinen Reiz in seinen Inseln und seiner bezaubernden Hauptstadt Tallinn. Hier ist die Landeswährung ebenfalls bereits der Euro. Alle drei baltischen Staaten sind von der Wirtschafts- und Bankenkrise sehr hart getroffen worden und brauchen daher dringend den Tourismus, was sich jedoch für den Touristen auszahlt, da er von niedrigeren Preisen profitiert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wohnmobile im Baltikum